Medizinstudium in Sofia an der Medizinischen Universität Sofia

Interesse an einem Medizinstudium in Sofia? Nutzen Sie nicht nur die niedrigen Studiengebühren in Sofia und das exzellente Lehrprogramm, sondern auch die Chance, persönlich und beruflich zu wachsen. Übersee-Studenten sind bekannt dafür, durch die neuen Erfahrungen später Probleme besser zu lösen, kommunikationsbereiter zu sein und ein gutes Netzwerk zu haben. Sie sehen das Leben aus einer neuen und spannenden Perspektive. Das Studium an der Medizinstudium in Sofia bietet Ihnen dies und noch viel mehr.

Sofia ist die Hauptstadt Bulgariens und beherbergt die älteste medizinische Universität in Bulgarien, die zugleich auch die beste medizinische Universität in Bulgarien ist. Dementsprechend hat die Universität einen sehr guten Ruf und ist in mehreren globalen Verzeichnissen einschließlich WHO und IMED (International Medical Education Directory) zu finden.

Die traditionsreiche Medizinische Universität Sofia bietet Ihren Studenten nach über 100 Lehrjahren auch heute noch eine hervorragende Ausbildung. Wenn Sie in Sofia Medizin studieren erfahren Sie eine theoretische und praktische Ausbildung auf höchstem Niveau. Nach Ihrem Abschluss einschließlich Postgraduate, (Master, PhD und Residency) erhalten Sie eine ärztliche Bescheinigung, die in den EU- und EWR-Ländern gültig ist. Nach einem Medizinstudium in Sofia öffnet sich ganz Europa für Ihre ärztliche Karriere.

Die Universität hat vier Fakultäten: Medizin, Zahnmedizin, Pharmazie und Public Health. Alle Fakultäten bieten ein forschungsbasiertes Studium an, das ihre Studenten darauf vorbereiten soll, sich in eine sich dynamisch verändernde Umwelt zu integrieren und zur Weiterentwicklung der Wissenschaften beizutragen. Mit 43 Fachbereichen und einem klinischen Zentrum bietet die Universität den Studierenden ein umfassendes Medizinstudium in Bulgarien, das einen interdisziplinären Zugang zu Studien und Forschung ermöglicht.

So läuft Ihr Medizinstudium in Sofia ab: das sechsjährige Studium mit zwei Semestern pro Jahr, beginnt im September für 15 Wochen und Februar für 15 Wochen. Prüfungen finden zumeist im Februar statt. Das Studium gliedert sich in zwei Jahre mit vorklinischem Studium, gefolgt von drei Jahren mit klinischen Studien. Das letzte, das sechste Jahr, ist der staatlichen klinischen Praxis (Praktikum) gewidmet. Absolventen erhalten einen Master-Abschluss zusammen mit der beruflichen Qualifikation des Arztes. Nutzen Sie die Möglichkeit Vorkurse in Bulgarisch oder Englisch zu absolvieren.

Die Medizinische Universität Sofia auf einen Blick

  • Universitätsgründung im Jahr 1917
  • Gegenwärtig ca. 8.000 Studenten, davon 2.300 ausländische Studenten
  • Vier Fakultäten: Medizin, Zahnmedizin, Pharmazie und Public Health
  • Der Schwerpunkt der MU -Sofia ist die Ausbildung von Studenten, die beruflich, persönlich und intellektuell einen Beitrag zur Veränderung der Welt leisten wollen.
  • Sokrates- und Erasmus-Programm
  • Die Universität ist mit 14 Krankenhäusern verbunden, darunter das Medizinische Zentrum Maichin sowie das Dom- und Universitätskrankenhaus Alexandrovska.

Sofia hat viel zu bieten neben dem Medizinstudium in Bulgarien

Seit 7.000 v. Chr. war Sofia eine Stadt der einen oder anderen Art. In hervorragender Lage in Westbulgarien gelegen, war es ein strategischer Zugangspunkt für Routen auf dem gesamten Balkan. Aber das war nicht der einzige Grund, sich in diesem Bereich niederzulassen. Die heißen Quellen, die dort zu finden sind, haben viele Siedler von Thrakern über Römer bis zum Osmanischen Reich angezogen.

Im Sofiatal am Fuße des Vitosha-Gebirges gelegen, können die Winter kalt und schneereich sein, ein großes Plus für diejenigen, die gerne mit Skiern oder Brettern auf die Piste gehen. Die Sommer sind gemäßigt, nicht so heiß wie einige der anderen Gebiete Bulgariens, insbesondere die der Schwarzmeerküste.

Die Stadt spiegelt die wechselnden kulturellen Einflüsse in ihrer Architektur wider. So können Sie römische Überreste neben den Wohnblöcken aus der Stalin-Ära sehen, sowie ein Durcheinander von bulgarischen Festungen. Die öffentlichen Verkehrsmittel sind in der ganzen Stadt hervorragend, sowohl U-Bahn, Busse als auch Straßenbahnen sind durchaus bezahlbar. In Sofia gibt es auch einen internationalen Flughafen.

Was tun, wenn Sie sich nicht gerade Ihrem Medizinstudium in Sofia widmen? Abgesehen von der kostengüstigen und schmackhaften bulgarischen Küche können Sie eine breite Palette an sportlichen Aktivitäten um den schönen Grüngürtel in der Stadt nutzen. Es gibt zwei traumhafte Parkanlagen, in denen Sie spazieren gehen können. Direkt im Zentrum der Stadt befindet sich der Borisov Park und der South Park befindet sich neben dem Nationalen Kulturpalast. Die Mall of Sofia beherbergt auch das größte IMAX 3D-Kino auf dem Balkan.

Die Berge rund um Sofia sind wegen der hohen Anzahl an Klöstern, die man dort finden kann, oft als Heilige Berge bekannt. Es waren sichere Zufluchtsorte für das Christentum während der osmanischen Besatzung. Eine Reihe der Kölster ist immer noch vorhanden, und bietet eine Auszeit für gestresste Menschen. Sie können auch eins der zahlreichen Spas in der Stadt besuchen. Die heißen Quellen in Bankya, einem nahe gelegenen Resort bieten Ruhe, Erholung und Wellness.

Als Hauptstadt des Landes beherbergt Sofia zahlreiche Museen, Kunstgalerien und Kulturzentren, die neben Ausstellungen internationaler Künstler auch viele kulturelle Veranstaltungen anbieten.

Neben dem kulturellen Angebot finden Sie auch einige gute Nachtclubs und Bars zur Zerstreuung nach dem anstrengenden Medizinstudium. Sofia ist wie viele Balkanstädte eine moderne Stadt, aber mit einer traditionsreichen Geschichte, die man überall sehen und fühlen kann. Zu Recht sind die Einwohner stolz auf Ihr Erbe, aber genauso stolz auf ihren internationalen Status. Als Ausrichtungsort für viele internationale Konferenzen ist Sofia sehr gastfreundlich.

Sofia auf einen Blick

  • Die Universität bietet Studentenwohnheime, aber auch WG-Zimmer oder Wohnungen sind günstig zu haben.
  • Einkaufszentren und kleine Märkte gibt es in ganz Sofia.
  • Mit 14 Krankenhäusern und einer Auswahl an privaten medizinischen Zentren ist die Gesundheitsversorgung gut abgedeckt.
  • Wie in jeder Stadt gibt es Kriminalität, aber derzeit hat Sofia eine der niedrigsten Kriminalitätsraten in Europa
  • Touristenattraktionen sind zahlreich in Sofia. Ein Besuch in der Kirche von Boyana, einer 900 Jahre alten Kirche, die das Nationalmuseum beherbergt, ist ein Muss.