Medizinstudium in Rom an der Universität La Sapienza

Wenn Sie in Rom Medizin studieren möchten, ist die Universität La Sapienza (Universität Rom) die erste Adresse. Sie zählt zu den größten Universitäten Europas für ein hoch qualifiziertes Medizinstudium in Italien. Sie wurde im Jahr 1303 als päpstliche Universität gegründet und ist zugleich die älteste Hochschule der italienischen Hauptstadt. Im Jahr 1431 folgte die Eröffnung der medizinischen Fakultät. Ein Medizinstudium in Rom ist ein Privileg.

Hier bieten sich beste Voraussetzungen für ein Medizinstudium in Italien. Der Studiengang “Medicine and Surgery” richtet sich an internationale Studenten aus aller Welt und dauert sechs Jahre. Die Unterrichtssprache ist Englisch. Ziel des international ausgerichteten Medizinstudiums in Rom ist es, Studenten auf einem hohen akademischen Niveau zu spezialisierten, und zu verantwortungsvollen und patientenorientierten Medizinern auszubilden.

Ihr Medizinstudium in Rom an der Universität La Sapienza ist besonders darauf ausgerichtet, dass Sie im Laufe des Kurses praktische Erfahrung sammeln. Medizin studieren in Rom bedeutet, dass Sie einen Großteil Ihres Unterrichts in einem der drei Spezialkrankenhäuser der Universität absolvieren: in der Poliklinik und den Krankenhäusern Sant’Andrea and Latina.
Beim Medizinstudium in Rom wird Praxisbezug groß geschrieben.

Insgesamt werden pro Jahrgang 45 internationale Studenten für ein Medizinstudium in Rom zugelassen. Die Lerngruppen sind kleiner als in vielen anderen medizinischen Fakultäten, was mehr Interaktion zwischen den Dozenten und den Studenten ermöglicht. Gleichzeitig werden Kompetenzen wie Selbstevaluation und selbstständiges Denken gefördert.
Fazit: Wenn Sie in Italien Medizin studieren möchten, ist Rom einer der Top-Standorte.

Die Universität Rom auf einen Blick:

  • Die Universität wurde egründet im Jahr 1303.
  • Im Jahr 1431 folgte die Eröffnung der medizinischen Fakultät
  • Über 34 000 Studenten, sind an der Universität Rom eingeschrieben.
  • Sie zählt zu den größten Universitäten Europas für ein hoch qualifiziertes Medizinstudium in Italien.
  • Ziel des international ausgerichteten Medizinstudiums in Rom ist es, Studenten auf einem hohen akademischen Niveau auszubilden.
  • Beim Medizinstudium in Rom wird Praxisbezug groß geschrieben.

Medizinstudium in Rom an der Università Cattolica

Die Katholische Universität vom Heiligen Herzen in Rom ist die größte private Universität Europas.  Die christlich ausgerichtete Hochschule genießt einen hervorragenden Ruf für ein Medizinstudium in Rom und kann sich damit rühmen, viele von Italiens führenden Wissenschaftlern unter seinen Fakultätsmitgliedern zu haben. Seit dem Jahr 1961 kann man am Standort Rom auch Medizin studieren. Der englischsprachige Studiengang “Medicine and Surgery” dauert 6 Jahre und bietet exzellente Rahmenbedingungen für ein Medizinstudium im Ausland.

Das pädagogische Konzept der Università Cattolica del Sacro Cuore zeichnet sich durch problemorientiertes Lernen und eine starke internationale Ausrichtung aus. Dies wird durch einen interdisziplinären, praxisnahen Ansatz erreicht, bei dem die Studenten mit verschiedensten Bereichen der Humanmedizin sowie auch den ethischen und rechtlichen Aspekten der Arbeit als Mediziner vertraut gemacht werden. Ein weiterer wichtiger Schwerpunkt des Medizinstudiums in Rom liegt in der Forschung. Diese wissenschaftliche Grundlage in Kombination mit praktischen Übungen soll die Studenten darauf vorbereiten, als Arzt selbstständig und mit Professionalität gut überlegte Entscheidungen treffen zu können.

In der angeschlossenen Uniklinik Policlinico Gemelli, die 1964 geöffnet wurde, können die Studenten das Gelernte in die Praxis umsetzen und ihr Wissen vertiefen.

Der englischsprachige Studiengang ist so konzipiert, dass den Absolventen später eine Vielzahl attraktiver Karrierewege offen stehen. Damit ist diese Universität eine weitere Top-Adresse für Ihr Medizinstudium in Italien.

Die Università Cattolica auf einen Blick:

  • Gegründet im Jahr 1921 durch Pater Agostino Gemelli
  • insgesamt 40000 Studenten, davon 2900 internationale Studenten aus mehr als 100 Ländern
  • wichtigste katholische Universität in Europa
  • großer Campus im Herzen von Rom umfasst u.a. eine Bücherei, einen Fußballplatz sowie Volleyball-, Basketball und Tennisplätze
  • über 70 Forschungszentren
  • 43 Fakultätsmitglieder zählen zu den führenden Wissenschaftlern Italiens
  • Fazit Medizin studieren in Italien, die beste Grundlage für Ihre Karriere

Rom - die ewige Stadt lockt Studenten aus aller Welt zum Medizinstudium in Italien

Rom, die Hauptstadt Italiens, ist mit etwa drei Millionen Einwohnern die größte Stadt des Landes. In Rom Medizin zu studieren wird ein einzigartiges Erlebnis. Die antike Metropole liegt in der mittelitalienischen Region Latium. Geteilt wird die Stadt durch den Fluss Tiber, der mitten durch das historische Zentrum fließt. Innerhalb der Stadt Rom befindet sich außerdem die Enklave der Vatikanstadt. Sie bildet einen unabhängigen Staat und ist als spirituelles Zentrum der katholischen Kirche zugleich Sitz des Papstes.

In kaum einer Stadt wird die Geschichte so spürbar wie in Rom. Eine Vielzahl bedeutender Baudenkmäler zeugen noch bis heute von der Zeit, als Rom die Hauptstadt des Römischen Reiches war. Seit 1980 zählt das prächtige Stadtzentrum zum im historischen Zentrum zum UNESCO-Welterbe.

Sehenswürdigkeiten wie das Colosseum, das Pantheon, der Petersdom oder die vielen Plätze mit und ohne Springbrunnen ziehen jährlich Millionen von Touristen nach Rom. Zu der atemberaubenden Kulisse kommen ein ausgesprochen reiches Kultur- und Nachtleben.

Neben beeindruckenden Museen, Konzerten und Festivals gibt es in der Stadt Tausende Restaurants und Bars, in denen man die originale Küche Italiens genießen kann. Bis in die späten Abendstunden sind die Straßen voller Leben und es ist immer etwas los in der “ewigen Stadt”. Das liegt nicht zuletzt an der hohen Studentenzahl in Rom.

Selbstverständlich darf dabei auch der Stil nicht zu kurz kommen. Als wichtiger Modestandort bietet Rom besonders vielseitige Einkaufsmöglichkeiten und unzählige Boutiquen.

„Alle Wege führen nach Rom“ lautet ein bekanntes Sprichwort. Für viele Studenten, die sich für ein Medizinstudium in Italien entschieden haben, hat sich dieser Spruch bewahrheitet.

Rom auf einen Blick

  • Rom ist mit etwa 2,8 Millionen Einwohnern die größte Stadt Italiens
  • Der historischerStadtkern zählt seit 1980 zum UNESCO-Welterbe
  • Wichtige Sehenswürdigkeiten: Colosseum, Forum Romanum, Trevi Brunnen, Petersdom, Vatikanische Museen, Piazza Navona, Pantheon, Piazza die Spagna und viele weitere
  • Zu den bekanntesten Einkaufsvierteln zählt die Via Condotti, Via Borgognona, Via Frattina und die gesamte Gegend um Piazza di Spagna
  • Die vielen Parks bieten tolle Freizeitmöglichkeiten. Dazu gehören u.a. die Parkanlagen Villa Borghese und Villa Doria Pamphili
  • Überall in der Stadt gibt es Restaurants, Pizzerias und legendäre Eisdielen
  • Der Vatikanstaat inmitten von Rom ist der kleinste Staat der Welt.