Medizinstudium an der Riga Stradins University

Die 1950 gegründete medizinische Fakultät der Riga Stradins University ist eine der ältesten und traditionsreichsten Fakultäten des Landes und bietet optimale Voraussetzungen für ein erfolgreiches Medizinstudium in Riga. Dank des guten Rufes und des vielseitigen Kursangebotes entscheiden sich jedes Jahr viele Studieninteressierte aus dem Ausland für ein Medizinstudium in Lettland. Von den 1.500 internationalen Studierenden stammen sogar 42 % aus Deutschland.

So läuft Ihr Medizinstudium in Riga ab: insgesamt dauert der englischsprachige Studiengang in Medizin 6 Jahre (12 Semester). Was die RSU besonders attraktiv für ein Medizinstudium in Riga macht, ist der persönliche Unterrichtsstil und die hohe Qualität des Studiengangs. Die Dozenten sind oft renommierte Spezialisten auf ihrem Fachgebiet und die Studiengruppen sind bewusst auf 10 Personen begrenzt, um eine individuelle Betreuung der Kursteilnehmer zu gewährleisten. So genießen Sie bei einem Medizinstudium in Riga eine sehr gute Betreuung, die es Ihnen leichter macht den Lehrstoff aufzunehmen.

Des Weiteren zeichnet sich der Studiengang durch ein hohes Maß an Engagement und Aktivität aus, zum Beispiel in Form von Gruppenarbeiten und ab dem 3. Jahr durch die direkte Interaktion mit Patienten. Die technische Ausstattung der Fakultät lässt dabei nichts zu wünschen übrig: Im Medical Education Technology Centre der RSU haben die Studierenden Zugriff auf die neuste Technologie im medizinischen Bereich.

Am Ende des Studiums erhalten erfolgreiche Absolventen den akademische Titel „Medical Doctor“ (MD). Wer möchte kann seine Ausbildung im Residenzprogramm der gewählten medizinischen Spezialisierung in Lettland fortsetzen oder dies in Europa, den USA oder Australien tun.

Fazit: ein Medizinstudium in Riga ist der Türöffner für eine internationale Mediziner-Karriere.

Die Riga Stradins University auf einen Blick

  • Gegründet 1950
  • 65 Studienprogramme, davon 11 in englischer Sprache
  • 8.331 eingeschriebene Studenten, davon 2.032 internationale Studenten aus insgesamt 50 Ländern
  • Etwa 1.500 internationale Studenten an der medizinischen Fakultät, davon 42 % aus Deutschland
  • Hochmodernes Medical Education Technology Centre verfügt über erstklassige technische Austattung
  • Unterricht in kleinen Lerngruppen ermöglicht persönlichen Kontakt mit den Dozenten

Medizinstudium in Riga an der University of Latvia

Die Geschichte der University of Latvia (Latvijas Universitate) geht zurück ins Jahr 1862. Sie ist die älteste und mit rund 19.000 Studierenden auch die größte Universität in Lettland. Die Gründung der medizinischen Fakultät erfolgte im Jahre 1919. Seither hat die Universität viele Phasen der Geschihte durchlebt. Zeitweilig kam es während der Sowjetunion sogar zur Schließung. Mit der Wiedereröffnung im Jahr 1998 begann jedoch eine erfolgreiche Entwicklung, die bis heute anhält. Diese Zahl der Studierenden – sowohl aus dem In- und Ausland wächst von Jahr zu Jahr stetig weiter. Auch bieten sich sehr gute Voraussetzungen für ein Medizinstudium in Lettland.

So läuft Ihr Medizinstudium in Riga ab: Das 6-jährige Medizinstudium an der University of Latvia findet ausschließlich auf Englisch statt und wird überall in der EU anerkannt. Neben der Grundlagen der Humanmedizin und aller relevanten Fächer lernen die Studierenden wichtige Aspekte wie Handfertigkeit, das Erstellen einer objektiven Diagnose, die Interpretation von Testergebnissen usw.

Ab dem 3. Jahr macht Praxiserfahrung einen integralen Teil des Studiums aus. Studierende der medizinischen Fakultät werden dann in den führenden Kliniken und medizinischen Institutionen des Landes unterrichtet. Gleichzeitig haben die Teilnehmer die Gelegenheit, Einblicke in aktuelle Forschungsprojekte zu erhalten. Da der Unterricht in kleinen Lerngruppen organisiert ist, haben die Kursteilnehmer stets einen persönlichen Kontakt zu ihren Dozenten.

Eine weitere Besonderheit der University of Latvia ist die große Zahl internationaler Kooperationen, die Erasmus-Semester und Auslandspraktika ermöglichen. Kooperationen gibt es zum Beispiel zu medizinischen Fakultäten in Helsinki (Finnland), Göttingen (Deutschland), Santiago de Compostela (Spanien) und Florenz (Italien).

Fazit: Vor allem der praktische Bezug macht das Medizinstudium in Riga an der   University of Latvia so besonders.

University of Latvia auf einen Blick

  • Grundstein für die Universität wurde im Jahr 1826 gelegt , damit älteste Universität Lettlands
  • renommierte Universität mit internationalem Ruf
  • 130 Studienprogramme, 13 Fakultäten, 20 Forschungsinstitute
  • Gründung der medizinischen Fakultät im Jahr 1919
  • rund 19.000 Studierende an der gesamten Universität
  • Die medizinische Fakultät der University of Latvia beschäftigt etwa 160 Personen: darunter 19 Professoren, 26 außerordentliche Professoren, 20 Dozenten und 4 Gastprofessoren
  • diverse Kollaborationen mit anderen medizinischen Fakultäten ermöglicht Auslandspraktika und Erasmus-Semester

Medizin studieren in Riga - in der baltischen Metropole des schnellen Wandels

Riga, die Hauptstadt Lettlands, ist mit knapp 700.000 Einwohnern die größte Stadt des Baltikums.

Bis heute ist die abwechslungsreiche Geschichte der alten Hansestadt überall spürbar. Neben vieler historischer Bauwerke sind es vor allem die prächtigen Jugendstilbauten, die das Stadtbild prägen. Seit 1997 ist die historische Altstadt von Riga in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen worden.

Mit der Ablösung von der Sowjetunion und der Unabhängigkeit Lettlands im Frühjahr 1990 begann in Lettland eine rasante Entwicklung. Auch in Riga ist diese beeindruckende Veränderung nicht zu übersehen: Aus einer einst heruntergekommenen Stadt ist eine prachtvolle, moderne und weltoffene Metropole geworden, die 2014 sogar den Titel „Kulturhauptstadt Europas“ tragen durfte.

Große Investitionen in die Infrastruktur und die aufwändige Sanierung der Stadt haben sich ausgezahlt. Sowohl die Wirtschaft als auch der Tourismus Lettlands florieren. Eine attraktiven Hochschullandschaft, ein vielseitiges Nacht- und Kulturleben mit einem reichen Theaterangebot sowie zahlreiche Musik- und Sportveranstaltungen locken vor allem junge Menschen in die baltische Metropole. Hinzu kommen ein sehr gut ausgebautes WLAN-Netz, eine sichere Umgebung und ein internationales Flair.

Aufgrund der exzellenten Rahmenbedingungen und günstiger Lebenshaltungskosten entscheiden sich außerdem immer mehr ausländische Studenten für ein Medizinstudium in Riga.

Riga auf einen Blick

  • Riga ist eine dynamische Stadt und ein beliebtes Touristenziel.
  • Kultur spielt in Riga eine große Rolle.
  • Der schöne Rathausplatz und die Peterskirche sind bekannte Landmarks.
  • Es gibt es ein vielseitiges Nachtleben mit vielen Clubs, Restaurants, Konzerthallen und Theatern .
  • Riga ist im Winter relativ kalt und Sie können Eislaufen und andere Freizeitaktivitäten in den schönen Parks rund um die Stadt genießen.
  • Es gibt viele Festivals und Tagesveranstaltungen, die das ganze Jahr über stattfinden.
  • Seit 1997 steht Riga auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes.
  • Geeignete Unterkünfte sind in Riga leicht zu finden, wenn Sie nicht in einem Studentenwohnheim wohnen möchten.
  • Wählen Sie zwischen Einzelzimmern und Wohngemeinschaften.