Medizin studieren in Pavia an der Universität Pavia

Medizin studieren in Pavia bedeutet an einer der ältesten und renommiertesten Universitäten Europas zu lernen. Die im Jahr 1361 gegründete Universität Pavia zählt zu den führenden Hochschulen der EU.
Die Medizinische Fakultät besteht übrigens ebenso lange wie die Universität selbst. Heute studieren an der renommierten Hochschule etwa 24 000 Studenten, 1.500 davon sind aus dem Ausland.

So läuft Ihr Medizinstudium in Pavia ab: der sechsjährige Studiengang “Medicine and Surgery” ist unter dem Namen “Harvey” bekannt. Das spezielle Programm ist das erste seiner Art in Italien und richtet sich an internationale Studenten. Die Unterrichtssprache ist Englisch. Wenn Sie in Pavia Medizin studieren, absolvieren Sie eine hervorragende Ausbildung als Mediziner.

Zu den Dozenten zählen erfahrene Wissenschaftler und Klinikärzte, die aufgrund ihrer aktiven Rolle im Beruf stets über den neuesten Wissensstand verfügen und die sich darum bemühen, immer mit möglichst aktuellem Lehrmaterial zu arbeiten. Viele der Professoren haben auch im Ausland unterrichtet und geforscht. Ein gutes Beispiel dafür ist Prof. Gherardi, der Immunologie und Pathologie unterrichtet: Er verfügt über mehr als 20 Jahre Unterrichtserfahrung an der Cambrige University. Profitieren Sie von diesen absoluten Topdozenten für Ihr Medizinstudium in Italien.

Besonderheit des Medizinstudiums in Pavia:  Die Universität kombiniert die klinische Behandlung und Forschung von drei führenden Krankenhäusern . Außerdem gibt es Kollaborationen mit diversen weiteren Forschungskliniken.

Wahrscheinlich das fortschrittlichste Medizinstudium in Italien: Pavia gilt als wegweisender Medizinstandort und ist innerhalb Italiens u.a. ein Vorreiter auf dem Gebiet der roboterassistierten Herzchirurgie. Ebenfalls erwähenswert ist das “Laboratory of Applied Nuclear Energy”, welches einen eigenen Nuklear-Reaktor für Forschungszwecke betreibt. Hier werden Radio-Isotope für die Behandlung von Krebs eingesetzt.

Die Universität Pavia auf einen Blick

  • Gegründet im Jahr 1361
  • Der englischsprachige Studiengang in Medizin "Harvey" ist einzigartig in Italien und wurde im Jahr 2009 ins Leben gerufen.
  • Das Studienmaterial folgt den aktuellsten Empfehlungen und Trends aus Großbritannien und den USA.
  • Viele Professoren haben Lehrerfahrung in englischsprachigen Ländern, u.a. auch in Cambridge.
  • Es gibt drei moderne Universitätskrankenhäuser, in denen Pflege und Forschung vereint werden sowie Kollaborationen mit vielen weiteren Krankenhäusern.
  • Die Universität Pavia ist führend auf dem Gebiet der Krebsforschung und verfügt über technisch sehr hochmoderne Forschungszentren. Hier befindet sich auch das Labor für angewandte Kernenergie (Laboratorio energia nucleare applicata; L.E.N.A.) der Universität Pavia.

Pavia die historische Kulturstadt der Lombardei

Die beschauliche Stadt Pavia mit rund 72 00 Einwohnern liegt in der südwestlichen Lombardei im Norden Italiens etwa 35 Kilometer südlich von Mailand. Die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz zählt nicht nur zu der ältesten, sondern auch zu den schönsten Städten der Lombardei. Wenn Sie hier in Italien Medizin studieren, können Sie die wundervolle Landschaft zur Erholung genießen.

Die malerische Lage am Fluss Ticino und das historische Zentrum mit seiner Jahrtausende alten Geschichte und beeindruckende historischen Kirchen tragen zum besonderen Charme der Stadt bei, deren bewegte Geschichte bis in die vorrömische Zeit zurückreicht. Ursprünglich wurde Pavia von den Römern als Garnisonsstandort unter dem Namen Ticinum gegründet. Im 6. Jahrhundert n. Chr. dann wurde Pavia zur Hauptstadt des Langobardenreichs. Nach der Eroberung durch die Mailänder Herrscherfamilie Visconti im Jahr 1359 entwickelte sich der Ort zu einem führenden Kultur- und Wissenschaftszentrum der Region. Mit der Einrichtung des ersten Lehrstuhls im Jahr 1361 strömten Studenten aus allen christlichen Ländern Europas für ein Studium nach Norditalien.

Eine Vielzahl von Baudenkmälern erinnern noch heute an die lange und facettenreiche Geschichte der Stadt: der Dom von Pavia, dessen Bau 1488 begann, das Castello Visconte, die Krönungskirche San Michele oder das Kloster Certosa di Pavia sind nur einige Beispiele für die imposante Architektur.

Das Leben in Pavia zeichnet sich durch eine gute Lebensqualität und ein lebhaftes Kulturleben aus. Die rund 24000 Studenten der Universität prägen das Leben und Stadtbild des verhältnismäßig kleinen Ortes. Neben einer Vielzahl von Museen und Ausstellungen, gibt es diverse Festivals, Konzerte und Sportveranstaltungen auf dem Campus .

Auch für das leibliche Wohl ist in Pavia bestens gesorgt: die Region ist bekannt für ihre landwirtschaftlichen Produkte z.B. erlesene Weine, die auch international geschätzt werden. In den Restaurants und Cafés locken typisch italienische Spezialitäten wie Pizza und Pasta. Für ein aufregendes Nachtleben sorgen eine Reihe von Bars und Clubs.

Pavia auf einen Blick

  • 72 00 Einwohner, Hauptstadt der Lombardei
  • Eine der schönsten und historisch interessantesten Städte der Lombardei
  • Zu den beeindruckendsten Sehenswürdigkeiten zählen neben der historischen Altstadt: der Dom von Pavia (erbaut 1488), die Krönungskirche San Michele, das Castello di Pavia (Baujahr 1360) und das Kloster Certosa di Pavia sowie 19 Museen.
  • In der kleinen Stadt leben 24 000 Studierende aus Italien und dem Ausland.
  • 4 Theater und Kinos
  • Zahlreiche jährlich stattfindende Festivals und Events
  • Tolle Shoppingmöglichkeiten gibt es zum Beispiel in der Corso Garibaldi oder auf den Märkten der Piazza della Vitoria