Medizinstudium in Martin an der Humanmedizinischen Fakultät Jessenius

Die Humanmedizinische Fakultät Jessenius in Martin ist eine von drei medizinischen Fakultäten, an der das Medizinstudium in der Slowakei auf Englisch angeboten wird. Sie wurde 1969 als unabhängige Fakultät gegründet und ist inzwischen ein integraler Bestandteil der Comenius Universität in Bratislava, die nach einer berühmten Persönlichkeit der Weltgeschichte benannt wurde: Jan Amos Comenius. Die Universität ist die älteste und größte der Slowakei. Die Jessenius Fakultät der Medizin in Martin wurde wiederholt von der Academic Ranking and Rating Agentur als beste Medizinische Fakultät in der Slowakei ausgezeichnet. Ein Medizinstudium in englischer Sprache wurde in Martin bereits 1991 eingeführt und erfreut sich seitdem großer Beliebtheit.

Die Ausbildung ist nicht zuletzt durch die sehr kleinen Gruppen von maximal 8 Studenten pro Professor effektiv und erfolgreich. Das Medizinstudium in Martin dauert 6 1/2 Jahre bzw. 12 Semester. Der Abschluss im Fach Humanmedizin der Jessenius Fakultät in Martin ist EU-weit ohne weitere Prüfung anerkannt. Durch eine große Anzahl an Studenten aus den USA gibt es durchaus eine Tradtion, am USMLE teilzunehmen und sich somit den Weg in die Vereinigten Staaten von Amerika zu öffnen. Für internationale Studenten besteht hier das Angebot eines Medizinstudiums (Humanmedizin) in englischer Sprache.  Fazit: ein Medizinstudium in Martin bietet hervorragende Voraussetzungen für eine internationale Arztkarriere.

Die Humanmedizinische Fakultät Jessenius auf einen Blick:

  • Eine von drei medizinischen Fakultäten, an der das Medizinstudium in der Slowakei auf Englisch angeboten.
  • 1969 als unabhängige Fakultät gegründet und inzwischen integraler Bestandteil der Comenius Universität in Bratislava
  • Älteste und größte Universität der Slowakei.
  • Das Studium in englischer Sprache wurde 1991 eingeführt.
  • Der Abschluss im Fach Humanmedizin ist EU-weit anerkannt.

Medizin studieren in Martin dem kulturellen Zentrum der Slowakei

Martin ist eine Stadt in der Mittelslowakei. Sie hat 56.000 Einwohner und ist Zentrum der Region Turz sowie ein historisch bedeutendes Kulturzentrum der Slowaken. Die Stadt befindet sich im nördlichen Teil des Turzbeckens am Fluss Turiec, kurz vor dessen Mündung in die Waag. Martin ist ein regional sehr bedeutend für die nationale Kultur der Slowaken – unter anderem ist die Stadt der Sitz der nationalen Kulturstiftung Matica Slovenská. Die heutige slowakische Standardsprache beruht auf dem in dieser Gegend gesprochenen Dialekt. Die Stadt ist Ausgangspunkt für Wanderungen in der Kleinen und Großen Fatra.

Die Innenstadt von Martin wurde rekonstruiert, darunter auch das Gebäude der Tatra Banka von 1900. Die neue Landmark der Fußgängerzone ist das Glasgebäude Millennium, das im Jahr 2003 den Preis „Bau des Jahres“ im Nationalwettbewerb gewonnen hat. Man kann unter anderem das Múzeum slovenskej dediny (Museum des slowakischen Dorfes), ein Freilichtmuseum besuchen, das Martin Benka Museum oder das Völkerkundemuseum des Slowakischen Nationalmuseums.

Die Stadt war schon in der Vergangenheit als ein Zentrum des National- und Kulturlebens in der Slowakei bekannt. In Martin befindet sich der Nationalfriedhof, auf dem ca. 200 bekannte slowakische Persönlichkeiten begraben liegen. Ein geeigneter Ort zum Erholen, ist das kleine, aber wunderschöne historische Stadtzentrum, mit seinen anliegenden Gassen und der St. Martins Kirche. Seine Freizeit kann man, auch auf aktive Art und Weise, in den Museen oder in der Turiec Galerie verbringen. Martin ist ein Ausgangspunkt für Sport und Touristik in der schönen umliegenden Natur. In seiner Freizeit hat man im Sommer die Möglichkeit, sehr viele unterschiedliche Sportarten auszuüben oder im Winter Ski zu fahren.

Martin auf einen Blick:

  • Martin ist eine slowakische Stadt in der Mittelslowakei.
  • Martin hat 56.000 Einwohner und ist ein historisch bedeutendes Kulturzentrum.
  • In Martin befindet sich der Nationalfriedhof, auf dem ca. 200 bekannte slowakische Persönlichkeiten begraben sind.
  • Das historische Stadtzentrum, mit seinen anliegenden Gassen und der St. Martins Kirche ist wunderschön.
  • Martin ist ein Ausgangspunkt für Sport und Touristik in der schönen umliegenden Natur.