Die Universität von Mailand auf einen Blick

  • Die International Medical School wurde 2010 in englischer Sprache auf der Grundlage innovativer Lehr- und Lernmethoden gegründet.
  • Es gibt rund 64.000 Studenten und 2.000 Professoren in der Fakultät für Medizin und Chirurgie Lehre, Forschung und klinische Medizin.
  • Die medizinische Fakultät der Universität befand sich ursprünglich im Krankenhaus von Humanitas in Rozzano, im Jahr 2014 wurde der Kurs auf den neuen Campus verlegt.
  • Das 1.300-Betten-Krankenhaus in Mailand fungiert als Zentrum für praxisorientiertes Lernen.

Medizin studieren in Mailand an der Università Vita-Salute San Raffaele

Die Università Vita-Salute San Raffaele ist eine italienische Privatuniversität, die im Jahr 1996 gegründet wurde. Das Jahr 1998 markiert die Eröffnung der medizinischen Fakultät. Der 6-jährige, englischsprachige Studiengang „International Medical Doctor Program“ richtet sich an internationale Studenten von innerhalb und außerhalb der EU.

Besonders bekannt ist die norditalienische Hochschule für ihre Forschung in den Bereichen Krebs, Urologie und Herz-Kreislauferkrankungen, Herz-Operationen, HIV/AIDS sowie seltene Krankheiten. Studenten haben daher die Möglichkeit, in einer anregenden und spannenden Umgebung zu lernen, in der immer wieder bahnbrechende Erfolge bei der Behandlung von akuten und chronischen Krankheiten verzeichnet werden. Beste Voraussetzungen also für ein umfassendes Medizinstudium in Mailand.

Das Krankenhaus mit 1300 Betten ist zugleich privat und öffentlich, wodurch die Medizinstudenten eine große Bandbreite verschiedener Patienten erleben können. Immer wieder werden hier auch seltene genetische Krankheiten behandelt, da Menschen aus einem großen Einzugsgebiet in das zentral gelegene Mailand für medizinische Behandlungen anreisen. Nutzen Sie diesen Praxisbezug für ein fundiertes Medizinstudium in Italien.

Die Lerngruppen sind dabei kleiner als an vielen anderen medizinischen Fakultäten, was mehr persönliche Interaktion zwischen Dozenten und Studenten ermöglicht. Wenn Sie hier Medizin studieren in Italien genießen Sie optimale Betreuung.

Die Unterrichtssprache ist Englisch und Bewerber sollten ein Sprachniveau vorweisen können, dass dem Level C1 entspricht.

Die Università Vita-Salute San Raffaele auf einen Blick

  • Vita-Salute ist eine der weltweit führenden Universitäten für Forschung und Lehre.
  • Gegründet im Jahr 1996 gegründet, so ist dies  eine neue und top-moderne Universität.
  • Kleine Klassengrößen sorgen dafür, dass es viel Interaktion zwischen Lehrer und Schüler gibt.
  • Es gibt drei Fakultäten in der Universität: Medizin, Philosophie und Psychologie.
  • Starker Fokus auf der Forschung und Entwicklung der Medizin rund um Krebs, Urologie, kardiovaskuläre Erkrankungen und Herzchirurgie, HIV / AIDS, seltene Krankheiten, präklinische und humanbiologische Wissenschaften.
  • Das Krankenhaus mit 1.300 Betten in Mailand ist sowohl ein privates als auch ein öffentliches Krankenhaus, das Ihnen optimalen Praxisbezug eröffnet.
  • Ab dem dritten Jahr arbeiten sie mit einem innovativen integrierten “Block” -Curriculum, was bedeutet, dass Sie immer im Zentrum des Lehrprozesses stehen.

Medizinstudium in Italien an der Humanitas University in Mailand

Die Humanitas University wurde im Jahr 2014 gegründet. Das Medizinstudium an der privaten Hochschule dauert 6 Jahre und ist aufgeteilt in 12 Semester. Aufgrund der engen Zusammenarbeit mit dem hochmodernen Universitätskrankenhaus bietet der englischsprachige Studiengang Studenten schon früh Einblicke in den Klinikalltag: die Studenten lernen und arbeiten in enger Zusammenarbeit mit dem Krankenhauspersonal sowie Forschern, Wissenschaftlern und Ärzten. Ebenfalls Praxisbezug pur für Ihr Medizinstudium in Italien.

Das Humanitas Research Hospital mit mehr als 727 Betten zählt zu den modernsten Krankenhäusern in Europa. Sowohl das Krankenhaus als auch die Universität liegen in Rozzano, etwa 12 km entfernt vom Stadtzentrum von Mailand.

Die innovativen Lehrmethoden und die erstklassige Ausstattung sind es, die der Universität zu einem hervorragenden Ruf verholfen haben. Eine multidisziplinäre und ganzheitliche Herangehensweise stehen dabei im Mittelpunkt. Hinzu kommen kleine Gruppengrößen, “Problem-Based-Learning“ und aktive Lernmethoden. Nie war Medizin studieren in Italien so fortschrittlich.

So läuft Ihr Medizinstudium in Mailand an der Humanität University ab: Ziel ist es, die Studenten zu eigenständigen, kritisch denkenden Medizinern auszubilden, die in der Lage sind, überlegte Entscheidungen zu treffen und selbständig Lösungen für Probleme zu finden.

Die Unterrichtssprache ist Englisch. Allerdings sind Italienischkenntnisse empfehlenswert, da der Umgang mit italienischsprachigen Patienten ab dem 3. Studienjahr sonst erschwert wird.

Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums erhalten Studenten den Titel “Laurea Magistrale in Medicina generale e Chirurgia” –  Doktor der Medizin und Chirurgie.

Die Humanitas Universität auf einen Blick

  • Gegründet im Jahr 2014, bietet die Universität ein multidisziplinäres Studium.
  • Es sind ca. 130 Plätze pro Jahr verfügbar an der Fakultät für Medizin und Chirurgie.
  • Multidisziplinäre und integrierte Lehrmethoden stehen im Mittelpunkt dieser Universität.
  • Problembasiertes Lernen, Fallmethode, Problemlösung sind wichtiger Teil des Portfolios.
  • Besondere Aufmerksamkeit wird auch der beruflichen Bildung gewidmet, um den Erwerb spezifischer beruflicher Fähigkeiten zu fördern.
  • Das 1300-Betten-Krankenhaus in Mailand dient für praxisbasiertes Lernen und klinischen Unterricht.

Mailand auf einen Blick

  • Eine Stadt, die vor lauter künstlerischen und kulturellen Attraktionen aus allen Nähten platzt.
  • Ein Labyrinth aus Straßen in Brera, in dem man tagsüber nach Kunst und Antiquitäten stöbern und einkaufen kann, oder abends, wenn es dunkel ist, das Nachtleben genießen kann.
  • Restaurants mit gehobener Küche im Centro Storico.
  • Oder genießen Sie die trendige Atmosphäre beim Essen, Trinken und Einkaufen in Navigli.
  • Unbestrittene Heimat von Mode und Extravaganz.
  • Rasante Atmosphäre, immenses kulturelles Erbe und die Spuren der turbulenten Vergangenheit des Landes sind fast überall anzutreffen.
  • Pulsierendes Nachtleben, beliebte Bars und Clubs sind verstreut in der ganzen Stadt.
  • Mailands Nachtleben konzentriert sich in zwei Hauptbereiche: im Westen, auf den Straßen in der Nähe der Brera-Galerie und im Süden, neben dem Kanal in Navigli und Ticinese.