Medizinstudium in Košice an der Medizinischen Fakultät

Die Medizinische Fakultät von Košice wurde 1948 gegründet und ist somit 11 Jahre älter als die eigentliche Universität, die erst 1959 gegründet wurde. Seit 1992 gibt es an der Medizinischen Fakultät von Košice englischsprachige Studienprogramme, die internationalen Studierenden ein Medizinstudium in Košice ermöglichen. Es besteht hier die Möglichkeit auch Zahnmedizin zu studieren.

Die Fakultät wendet das Europäische System zur Übertragung und Akkumulierung von Studienleistungen (ECTS) an, welches Standard ist um Studienleistungen der Studierenden in der gesamten Europäischen Union und gemeinschaftlichen Ländern zu vergleichen. Das bedeutet, dass die Übertragung von anderen bisher erbrachten Studienleistungen möglich ist. Mit anderen Worten, Sie können problemlos Ihr Studium hier oder anderswo in Europa fortsetzen. In sofern bietet das Medizinstudium in Košice optimale Voraussetzungen für eine internationale Laufbahn als Mediziner.

Seit der Gründung der Fakultät haben bereits mehr als 12.000 Absolventen hier ihren Abschluss gemacht. Sie können mit Ihrem Abschluss in jedem Land der Europäischen Union und in fast jedem Staat in den USA problemlos anfangen zu arbeiten.

Der klinische Teil des Studiums wird in einem Krankenhaus, das sich gleich neben der Fakultät befindet, absolviert. Somit sind die Studierenden in direktem Kontakt mit den Patienten von Beginn ihres Studiums an. Natürlich spricht nicht jeder Patient Englisch – aus diesem Grund ist Slowakisch ein obligatorisches Fach, das auf dem Stundenplan steht. Die Sprache ist nicht ganz einfach, aber die Grundlagen der slowakischen Sprache bringen Sie Ihren Patienten sehr viel näher.

Die Labore und Forschungseinrichtungen der Medizinischen Fakultät bieten beste Voraussetzungen für ein Medizinstudium in Košice, denn sie wurden in den letzten Jahren mithilfe des Europäischen Strukturfonds saniert und modernisiert und befinden sich auf topmodernem Standard.

So läuft Ihr Medizinstudium in Košice ab: das Fach Allgemeinmedizin ist ein grundlegendes Studium, welches in Englischer Sprache unterrichtet wird. Das Medizinstudium in Kosice dauert sechs Jahre (12 Semester) und wird mit dem Abschluss Doktor der Allgemeinmedizin beendet. Während dieser sechs Jahre erhalten die Studierenden eine angemessene theoretische Ausbildung zu praktischen, vorklinischen und klinischen Themengebieten. In der praktischen Ausbildung erlernen die Studierenden die grundlegende Prophylaxe, Diagnostik und therapeutische Methoden. Im Gegensatz zu Deutschland gibt es keinen Numerus Clausus und keine beschränkte Verfügbarkeit von Studienplätzen – so dass jeder, der eine Aufnahmeprüfung besteht, zum Studium zugelassen wird. Außerdem müssen Sie nicht lange auf die Resultate warten: Sie erhalten die Information über Ihre Zusage oder Absage innerhalb von sieben bis zehn Werktagen. Jedes Jahr werden ca. 200 Studierende zum Medizinstudium in Košice zugelassen. Die Studiengebühr für zwei Semester (ein Studienjahr) beträgt 10.500€ und ist in Raten bezahlbar.

Im Jahre 2015 waren rund 900 internationale Studierende an der Medizinischen Fakultät eingeschrieben – und ihre Zahl steigt stetig. Studierende kommen von überall auf der Welt: Deutschland, Griechenland, Saudi Arabien, Polen, Spanien, Portugal oder Italien, sodass Sie definitiv nicht der einzige internationale Studierende dort sein werden. Fazit: bei einem Medizinstudium in Kosice sichern Sie sich eine ärztliche Ausbildung auf allgemein anerkanntem internationalem Standard.

Die Medizinische Fakultät auf einen Blick:

  • Die Medizinische Fakultät von Košice wurde 1948 gegründet.
  • Seit 1992 gibt es hier englischsprachige Studienprogramme.
  • Seit der Gründung der Fakultät haben bereits mehr als 12.000 Absolventen hier ihren Abschluss gemacht.
  • Der klinische Teil des Studiums wird in einem Krankenhaus, das sich gleich neben der Fakultät befindet, absolviert.
  • Slowakisch ist ein obligatorisches Fach auf dem Stundenplan.
  • Sie können mit Ihrem Abschluss in jedem Land der Europäischen Union und in fast jedem Staat in den USA problemlos anfangen zu arbeiten.

Medizin studieren in Košice – der wahrscheinlich schönsten Stadt der Slowakei

Košice hat eine lange Geschichte – die erste Erwähnung der Stadt Košice geht auf das Jahr 1230 zurück. Das Stadtrecht wurde Košice im Jahre 1241 verliehen. Seit dem 17. Jahrhundert spielt Košice eine wichtige Rolle. Die Stadt hat sich zur zweitgrößten Stadt der Slowakei entwickelt und hat heute mehr als 240.000 Einwohner. Dank der vielen schönen Gebäude in Košice und der umgebauten Hauptstraße gilt Košice heute als die schönste Stadt der Slowakei. Es befinden sich drei Universitäten hier: die Pavel Jozef Safarik Universität, die Technische Universität und die Universität für Veterinärmedizin und Pharmazie.

Das bedeutet, dass Sie allabendlich viele Studenten in den Cafés und Kneipen der Stadt antreffen können. Die Studenten sind stets freundlich und haben keine Problem Englisch zu sprechen. Die Stadt liegt im südöstlichen Teil der Slowakischen Republik. Im Jahr 2013 erhielt Košice den Titel “Kulturhauptstadt Europas”. Das Staatstheater mit Oper, Ballett und Schauspiel sowie die Staatsphilharmonie bieten Kulturinteressierten reichlich Gelegenheit sich begeistern zu lassen. Besonders beliebt in Košice der 7.000 Hektar große Waldpark mit seiner Kindereisenbahn, dem Kletterwand, einer künstlichen Skipiste und vielen Wanderwegen. Das Freibad im Stadtteil Jazero ist schon deshalb eine Attraktion, weil es dort einen Wasserski-Lift gibt. Auch die Lebenshaltungskosten in Košice sind sehr studentenfreundlich. Mit einem monatlichen Budget von ca. 300-400 € sind alle Ihre Ausgaben abgedeckt.

Košice auf einen Blick:

  • Košice ist eine sehr alte Stadt, die auf das Jahr 1230 zurück geht.
  • Die Stadt hat sich zur zweitgrößten Stadt der Slowakei entwickelt und hat heute mehr als 240.000 Einwohner.
  • Košice gilt als die schönste Stadt der Slowakei.
  • Durch die großen Universitäten gibt es ein ausgeprägtes Studentenleben in der Stadt.
  • Košice liegt im südöstlichen Teil der Slowakischen Republik