Medizinstudium in Constanța an der Ovidius Universität

Die Ovidius Universität in Constanța wurde 1961 gegründet und bietet optimale Voraussetzungen für Ihr Medizinstudium in Rumänien. Heute ist sie mit 15.000 Studierenden die größte Universität Südostrumäniens und die größte Hochschule am Schwarzen Meer. Neben Medizin können auch American Studies und Computer Studies in englischer Sprache studiert werden. Aktuell sind 1.500 ausländische Studenten an der Ovidius Universität immatrikuliert.

Die Medizinische Fakultät der Ovidius Universität in Constanța ist eine staatlich finanzierte Fakultät. Sie bietet die internationalen Studiengänge Allgemeinmedizin, Zahnmedizin und Pharmazie seit dem Jahre 1990 an. Obwohl sie als eine der jüngsten im Land betrachtet wird, ist sie eine der dynamischsten und anspruchsvollsten unter allen Medizinischen Fakultäten in Rumänien. Bei einem Medizinstudium in Constanța profitieren Sie von dieser Fortschrittlichkeit.

Die meisten internationalen Studenten kommen aus Indien, Sri Lanka, Norwegen, Dänemark, Schweden, Frankreich, Griechenland, den USA, Großbritannien, Nigeria, Kamerun, Ägypten, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Libanon, Marokko, Syrien und vielen weiteren Ländern. Bei einem Medizinstudium in Constanța können Sie folglich viele internationale Kontakte zu Gleichgesinnten aus aller Welt knüpfen.

So läuft Ihr Medizinstudium in Constanța ab: die Dauer des Medizinstudiums in Constanța beträgt sechs Jahre. Das Studium der Humanmedizin erfordert laut Approbationsordnung grundlegende Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten in allen Fächern, die für eine umfassende Gesundheitsvorsorge erforderlich sind. Die Ausbildung zum Arzt wird auf wissenschaftlicher Grundlage und Praxis sowie besonders patientenbezogen durchgeführt. Sie soll das Grundlagenwissen über die Körperfunktionen und die geistig-seelischen Eigenschaft des Menschen vermitteln. Sie soll Studenten mit allen für ärztliches Handeln erforderlichen allgemeinen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten in Diagnostik, Therapie, Gesundheitsförderung, Prävention und Rehabilitation ausstatten.

Trainiert werden praktische Erfahrungen im Umgang mit Patienten, einschließlich der flächenübergreifenden Betrachtung von Krankheiten und der Fähigkeiten, die Behandlung zu koordinieren. Des Weiteren stehen Grundkenntnisse über die Einflüsse von Familie, Gesellschaft und Umwelt auf die Gesundheit, die Organisationen des Gesundheitswesens und die Bewältigung von Krankheitsfolgen im Fokus. Die Ausbildung beinhaltet auch ärztliche Gesprächsführung sowie ärztliche Qualitätssicherung und soll die Bereitschaft zur interdisziplinären Zusammenarbeit mit andern Ärzten und Familienangehörigen fördern. Das Erreichen dieser Ziele wird von der Universität systematisch bewertet. Fazit: wenn Sie in Constanța Medizin studieren erhalten Sie eine fundierte und praxisbezogene Ausbildung, die Ihnen einen Weg mit sehr guten Karrierechancen ebnet.

Ovidius Universität Constanța auf einen Blick:

  • Die Ovidius Universität in Constanta wurde 1961 gegründet.
  • Sie ist heute mit 15.000 Studierenden die größte Universität in Südostrumänien.
  • Aktuell sind 1.500 ausländische Studenten an der Ovidius Universität immatrikuliert.
  • Internationale Studiengänge: Allgemeinmedizin, Zahnmedizin und Pharmazie seit dem Jahre 1990
  • Obwohl die Medizinische Fakultät als eine der jüngsten im Land gilt, ist sie eine der dynamischen und anspruchsvollsten unter allen Medizinischen Fakultäten in Rumänien.

Medizin studieren in der rumänischen Küstenmetrolpole Constanța

Constanța ist eine Großstadt und liegt rund 260 km östlich von Bukarest. Die Stadt bestehende seit der Spätantike und liegt am Schwarzen Meer in der historischen Region Dobrudscha. Mit ca. 284.000 Einwohnern ist sie die fünftgrößte Stadt des Landes.

Constanța verfügt über eine moderne Fußgängerzone im Stadtzentrum und kulturelle Einrichtungen, wie ein Delphinarium, ein archäologisches Museum mit Ovid-Denkmal und verschiedene antike Ausgrabungsstätten, Oper, Theater und Philharmonie sowie eine Moschee. Im Einkaufszentrum Maritimo finden Sie Mode und Souvenirs. In den örtlichen Cafés kann man sehr gut essen. Die Parks und Grünanlagen wie der Tabacarie-Park oder der Archäologische Park bieten Stille und Erholung zum Abschalten im Stadtgetümmel.

Der Großhafen Agigea ist der wichtigste Hafen der Schwarzmeerregion und die bedeutendste Wirtschaftsquelle der Stadt. Über den Schwarzmeer-Donau-Kanal hält Constanța Anschluss an das bis nach Rotterdam führende Wasserstraßennetz.

Constanța verfügt über eine topmoderne Infrastruktur. So gibt es Autobahn- und Eisenbahnverbindungen nach Bukarest. Der internationale Flughafen heißt Aeroportul Internațional Mihail Kogălniceanu. Der Stadtverkehr wird durch Autobusse bedient, die täglich bis 23:00 Uhr in einem engen Takt verkehren.

Constanța bietet für jeden etwas, beispielsweise das Naturwissenschaftliche Museum am B-dul Mamaia 255 oder das Aquarium am Blvd. Elizabeta 2. Wer Spaß an sportlichen Aktivitäten im und am Wasser hat, kann hier Angeln, Schwimmen und Segeln oder eine Bootsfahrt machen.

Für Begeisterung pur sorgen auch die Kunstgalerien und Museen mit Werken einheimischer und internationaler Künstler, z.B. das Museum für Volkskunst in der Aristide-Karatzali-Straße oder das Kunstmuseum von Constanța in der General Manu 13 und viele weiteren Museen. Verpassen Sie auf keinen Fall das Nationalmuseum für Archäologie und Geschichte. Die Einheimischen schätzen es sehr, es gilt als eine der größten Attraktionen von Constanța. Auch eine Besichtigung des Marinemuseums ist sehr lohnenswert. Fazit: Die rumänische Metropole Constanța hat auch neben dem Medizinstudium in Rumänien viele Attraktionen zu bieten und das bei vergleichsweise eher geringen Lebenshaltungskosten, die sich ein Student durchaus leisten kann.

Constanța auf einen Blick:

  • Constanța ist eine seit der Spätantike bestehende rumänische Küstenstadt am Schwarzen Meer.
  • Mit ca. 284.000 Einwohnern ist sie die fünftgrößte Stadt des Landes.
  • Constanța liegt rund 260 km östlich von Bukarest.
  • Die Stadt verfügt über eine moderne Fußgängerzone im Stadtzentrum und kulturelle Einrichtungen: Delphinarium, archäologisches Museum, antike Ausgrabungsstätten, Oper, Theater und Philharmonie u.v.m.
  • Der Großhafen Agigea ist der wichtigste Hafen der Schwarzmeerregion und die bedeutendste Wirtschaftsquelle der Stadt.
  • Die rumänische Metropole Constanța hat auch neben dem Medizinstudium in Rumänien viel zu bieten, bei eher geringen Lebenshaltungskosten.