Medizinstudium in Budapest an der Semmelweis Universität

Die Semmelweis Universität ist die älteste Universität in Ungarn, mit einer Geschichte, die bis 1769 zurückgeht, als Königin Maria Theresia die erste medizinische Fakultät an der ursprünglichen Universität von Nagyszombat eröffnete. In den 1950er Jahren wurden der Universität mehrere Krankenhäuser angegliedert und die Medizinische Fakultät wurde zu einer eigenständigen universitären Einrichtung. In den 1990er Jahren begann man erste internationale Beziehungen aufzunehmen und es wurden Englische Studien-Programme eingeführt. Damals verfügten die Universitätskliniken bereits über 3.100 Krankenhausbetten. Hier sind Sie an einer sehr guten Adresse für Ihr Medizinstudium in Budapest.

Heute ist die Semmelweis Universität einer der größten Gesundheitsdienstleister Ungarns und behandelt jedes Jahr über 2,3 Millionen Menschen auf medizinisch höchstem Niveau. Mit mehr als 10.000 Studenten, 8.000 Angestellten und mittlerweile 27 Kliniken hat die Universität einen hervorragenden Platz sowohl im ungarischen Gesundheits- als auch im internationalen Hochschulsystem. Die Abteilungen Medizin, Pharmazie und Zahnmedizin bieten den Studierenden herausragende und international anerkannte Forschungsmöglichkeiten. Ihre klinische Arbeit erfolgt in enger Zusammenarbeit mit den Abteilungen der Bildung und Forschung, um alle drei Bereiche gemeinsam zu nutzen. Die Semmelweis Universitätskultur baut auf der „klassischen Dreieinigkeit von Bildung, Gesundheit und Forschung“ auf und bietet eine qualitativ hochwertige Ausbildung. Wenn Sie in Budapest Medizin studieren, schaffen Sie sich beste Karrieremöglichkeiten.

So läuft Ihr Medizinstudium in Budapest an der Semmelweis Universität ab:
an der Semmelweis Universität in Budapest ist ein deutschsprachiges Medizinstudium seit 1983 möglich. In über 30 Studienjahren waren rund 5.200 Studierende im deutschsprachigen Medizinstudium immatrikuliert und es wurden bis heute rund 1.000 Diplome verliehen. Das deutschsprachige Medizinstudium in Budapest an der Semmelweis Universität dauert insgesamt 6 Jahre. Diese sind untergliedert in 10 Semester Medizinstudium und ein praktisches Jahr. Jedes Semester hat eine Vorlesungsperiode von 14 Wochen und eine Prüfungsperiode von 6 Wochen. Das praktische Jahr besteht aus 43 Wochen klinischer Arbeit in sechs großen Fächern, unterbrochen von den entsprechenden Rigorosa. In den ersten beiden Jahren werden die Grundkenntnisse der Naturwissenschaften und der Medizin vermittelt. In der Klinischen Phase werden dann das nötige Wissen und die Praxis vermittelt. Der große Unterschied zu anderen Universitäten ist, dass fast alle Prüfungen mündlich abgehalten werden. Diese Vorgehensweise ermöglicht es den Prüfern, das Wissen des Studenten besser einzuschätzen, und es verbessert auch die Kommunikationsfähigkeit. Der vorklinische Abschnitt befasst sich intensiv mit den Fächern Anatomie, Biophysik, Biochemie, Physiologie, Psychologie und Soziologie. Jedes Fach wird mindestens ein Semester lang in kleinen Gruppen mit bis zu 15 Studenten unterrichtet. Diese kleine Gruppengröße erlaubt ein konzentrierteres Lernumfeld. Der klinische Abschnitt wird fast ausschließlich in den Kliniken unterrichtet. Dabei haben die Studenten jede Woche Praktika direkt am Krankenbett. Fazit: Nach einem abgeschlossenen Medizinstudium in Budapest öffnen sich auch für eine internationale Karriere viele Türen.

Die Semmelweis Universität auf einen Blick

  • Die älteste Universität Ungarns wurde 1769 gegründet.
  • Über 10.000 Schüler.
  • Mehr als 3.000 internationale Studenten.
  • 5 Fakultäten, 27 Kliniken, 80 Abteilungen und Forschungsgruppen.
  • 1.500 akademische Mitarbeiter.
  • Ihr Motto lautet "Servamus vitam atque servimus" ("Leben schützen und dienen")
  • Ausgezeichnet mit dem renommierten Titel der Research University.
  • Benannt nach Ignác Semmelweis, dem revolutionären Geburtshelfer des 19. Jahrhunderts.

Medizin studieren in Budapest, im kleinen Paris Ungarns

Budapest die Hauptstadt Ungarns ist bekannt als das „kleine Paris von Mitteleuropa“. Die Stadt ist berühmt für ihre über 1.000 Jahre alte Kultur. Budapest erstreckt sich entlang der schönen Donau. Die zwei Seiten der Stadt, Buda und Pest, vereinen zwei ganz unterschiedliche Charaktere in einer Stadt.

Budapest bietet für Ihr Medizinstudium in Ungarn eine wunderbare Umgebung und lebendige Atmosphäre. Hier eröffnen sich zu jeder Jahreszeit zahlreiche Attraktionen und beeindruckende Panoramen.

Die beiden Seiten der Stadt, Buda und Pest, waren bis 1873 getrennt und haben sich seitdem ihre eigene Atmosphäre bewahrt. Die Vorstadt Buda besteht vorwiegend aus königlichen Palästen, mittelalterlichen Gebäuden, Museen, Höhlen, römischen Ruinen und bewaldeten Hügeln. Die Pester Seite bietet Bücher- und Antiquitätenläden, Flohmärkte, Spaziergänge am Flussufer und zahlreiche Open-Air-Cafés und Restaurants. Hinzu kommen Thermalbäder, fabelhafte Lebensmittelmärkte und das klapprige gelbe Tram-System.

Budapest ist auch eine Stadt der Musik, hier hat sich die Musikgeschichte in Ungarn entwickelt. Von klassisch bis zeitgenössisch gibt es im Sommer zahlreiche Veranstaltungsorte und Programme mit kostenlosen Open-Air-Konzerten. Die reiche Kulturgeschichte hat auch eines der besten Festivals in Europan hervorgebracht, das Sziget Festival, das zusammen mit zahlreichen Straßenkunst- und Open-Air-Galerien viele Menschen in die Stadt lockt.

Budapest ist eine der pulsierendsten Hauptstädte Europas und bietet Studenten ein blühendes Straßenleben in einer kosmopolitischen, lebendigen und freundlichen Atmosphäre. Wenn Sie in Budapest Medizin studieren, genießen Sie das Leben.

Budapest auf einen Blick

  • Die Hauptstadt Ungarns, auch genannt Klein Paris von Mitteleuropa.
  • Stadt mit zwei Charakteren: Buda und Pest waren einstmals getrennt.
  • Unterkunft für Studenten ab 300 € pro Monat.
  • Das Studenten-Service-Center bietet Hilfe bei der Suche nach geeigneten Unterkünften.
  • Lebendiges und aufregendes Shopping- und Straßenleben.
  • Sommersaison mit einem großen Kunst-, Musik- und Festival-Programm.
  • Reiche und vielfältige Kultur mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten, einschließlich Budaer Burg und Fischerbastei.