Medizinstudium in Bologna an der Universität Bologna

Wenn Sie ein Medizinstudium in Bologna absolvieren möchten, ist die Universität Bologna eine hervorragende Empfehlung. Denn hier können Sie Ihr Medizinstudium in Italien an einem einem legendären und geschichtsträchtigem Ort absolvieren. Die staatliche Universität Bologna zählt zu den ältesten Universitäten Europas und ist zugleich die drittgrößte Universität Italiens. Die Geschichte dieser renommierten Lehranstalt reicht zurück bis ins 11. Jahrhundert, damals noch in Form einer Rechtsschule. Schrittweise entwickelte sich die Universität zu dem, was sie heute ist. Für Ihr Medizinstudium in Italien ist die Universität Bologna eine erstklassige Adresse.

Der englischsprachige Studiengang “Medicine & Surgery” dauert sechs Jahre. Ihr Medizinstudium in Bologna besteht aus klassischen Vorlesungen, die durch interaktive Lehrmethoden, Gruppendiskussionen, Arbeit in Kleingruppen, Lehreinheiten im Labor, interdisziplinäre Seminare und medizinische Praktika ergänzt werden. Außerdem besteht die Möglichkeit, Einsicht in nationale und internationale Forschungsprojekte zu erhalten.

Neben dem medizinischen Grundwissen werden auch weitere wichtige Fähigkeiten wie Kommunikationstechniken und soziale Kompetenzen, interkulturelle Mediation usw. vermittelt, um die Studenten auf die Herausforderungen der globalisierten Welt und vorzubereiten. Da die Unterrichtssprache Englisch ist, können internationale Studenten gleichzeitig auch ihre Sprachkenntnisse verbessern.

Die Universität Bologna auf einen Blick:

  • Gründung im Jahr 1088
  • Die Universität Bologna zählt zu den ältesten Universitäten Europas und ist zugleich die drittgrößte Universität Italiens. Heute bietet die Universität mehr als 200 Studiengänge.
  • Über Jahrhunderte galt Bologna als wichtiger Ort der Lehre und Forschung. Viele namhafte Forscher, Schriftsteller und Künstler haben hier studiert, darunter Nikolaus Kopernikus
  • Mehr als 80 000 Studierende
  • Bologna bietet ein vielseitiges Studentenleben mit diversen Erasmusgruppen, organisierten Reisen, Parties und Porgrammen.

Bologna - die Stadt des Genusses und der Gelehrten

Bologna ist eine Stadt mit vielen Gesichtern und vielen Namen. Berühmt für ihr besonders gehaltvolles Essen, wird die siebtgrößte Stadt Italiens auch la grassa, „die Fette“, genannt. Die antike Universität mit einer Jahrhundertelangen Geschichte hat der Metropole außerdem zum Beinamen la dotta, „die Gelehrte“ verholfen. Wenn Sie Medizin in Bologna studieren, können Sie sich also bestens mit der hervorragenden Küche vertraut machen.

Bologna hat rund 386.000 Einwohner und liegt in der Region Emilia Romana im Norden Italiens.

Die beeindruckende Altstadt ist die Heimat vieler historischer Sehenswürdigkeiten. Aus diesem Grund wurde die Stadt im Jahr 2000 auch zur Kulturhauptstadt Europas ernannt. Ihr berühmtes Wahrzeichen sind die etwas schief stehenden Türme der „Torre Garisenda“ und der „Torre degli Asinelli“, die zur markanten Stadtsilhouette beitragen.

Aufgrund der hohen Zahl an internationalen Studenten ist diese Universitätsstadt besonders lebendig und bietet reichlich Aktivitäten, Freizeitmöglichkeiten und Kultur neben dem Medizinstudium in Bologna. Das vielseitige Angebot und die attraktive Lage an einem wichtigen Verkehrsknotenpunkt sind es auch, die den Standort zu einem beliebten Touristenziel und Studienort machen. Medizin studieren in Bologna bedeutet auch Ihr kulturelles Wissen zu vertiefen.

Wer hier lebt und studiert, profitiert außerdem vom mediterranen Klima. In den Sommermonaten gibt es in der Region reichlich Sonne und die wunderschöne Adriaküste ist nicht weit entfernt. Auch an attraktiven Ausflugsmöglichkeiten mangelt es nicht: bedeutende Städte wie Ravenna, Parma oder Florenz liegen allesamt in einem Radius von 100 km. Beste Voraussetzungen also für ein Medizinstudium in Italien.

Bologna auf einen Blick

  • Rund 386.000 Einwohner
  • Eine der schönsten Altstädte Italiens und Europas, im Jahr 2000 Kulturhauptstadt Europas
  • Bologna hat viele Beinahmen: "die Fette" wegen des guten Essens, "die Rote" wegen der roten Ziegel & "die Gelehrte" wegen der berühmten Universität
  • Keine Stadt der Welt hat mehr Arkaden als Bologna - diese sind 40 km lang!
  • Zu den wichtigen Sehenswürdigkeiten zählen u.a.: der Piazza Maggiore, die schiefen Türme Torri Gentilizie, Basilika San Petronio, der Neptunbrunnen und der Palazzo d’Accursio.
  • Das Nachtleben in Bologna beginnt gegen 7 Uhr in einem der vielen Bars und Restaurants und geht bis in die frühen Morgenstunden.
  • Die besten Orte für Shopping: die Via dell'Indipendenzia, Galleria Cavour, Corte Isolani, Mercato die Mezzo.