MedAT – die optimale Vorbereitung auf den Aufnahmetest

für Ihr Medizinstudium in Österreich

Der Medizinische Aufnahme-Test, kurz: MedAT wurde 2013 in Österreich als allgemeines Aufnahmeverfahren für die Studiengänge Humanmedizin, Zahnmedizin und Molekulare Medizin eingeführt. Dieser Aufnahmetest dient dazu die bisherigen Aufnahmeverfahren der Medizinischen Universitäten Innsbruck, Wien und Graz zu vereinen. Hierbei werden sowohl naturwissenschaftliche Vorkenntnisse, als auch kognitive Fähigkeiten für ein Medizinstudium in Österreich geprüft. Seit dem Jahr 2014 werden ebenfalls an der neu gegründeten Medizinischen Fakultät der Universität Linz Medizinstudienplätze angeboten. Auch diese werden nach dem Testergebnis des MedAT vergeben. Das gemeinsame MedAT Aufnahmeverfahren findet in ganz Österreich zeitgleich statt. Somit können Sie sich nur für eine der vier Universitäten bewerben. Jedoch können Sie den Test beliebig oft wiederholen.

Fazit: eine erfolgreiche Teilnahme am MedAT ist obligatorisch, wenn Sie Medizin in Österreich studieren wollen. Nutzen Sie unsere professionelle Vorbereitung und sichern Sie sich einen Studienplatz, um sich Ihren Traum vom Medizinstudium in Österreich zu erfüllen.

Wichtige Informationen rund um den MedAT

Die Unterlagen für die Testvorbereitung werden zentral von der MedUni Graz für die Medizinischen Universitäten Wien, Graz, Innsbruck und die Medizinische Fakultät der JKU Linz online im VMC (Virtueller Medizinischer Campus) bereitgestellt. Um auf den VMC zuzugreifen, benötigen Sie einen Login. Sie können sich kostenlos im VMC oder über Ihr Google-, Github-, Microsoft- und Dropbox-Benutzerkonto anmelden.

Testinhalte Humanmedizin

Der Aufnahmetest Humanmedizin (MedAT-H) für den Zugang zum Medizinstudium in Österreich umfasst insgesamt vier Teile. Hier finden Sie einen Überblick über die vier Bereiche und die jeweiligen Inhalte:

Basiskenntnistest für Medizinische Studien (BMS)

Der sogenannte BMS ist ein Multiple-Choice-Test. Mit diesem wird das schulische Wissen in den für das Medizinstudium erforderlichen Grundlagenfächern, Biologie, Chemie, Physik und Mathematik abgefragt.

Textverständnis (TV)

Auch dieser Test ist ein Multiple-Choice-Test. Dabei werden Lesekompetenz und Textverständnis getestet.

Kognitive Fähigkeiten und Fertigkeiten (KFF)

Der KFF-Testteil umfasst 5 Aufgabenbereiche im Multiple-Choice-Format. Hinzu kommen kognitive Fähigkeiten und Eignungen, die gemäß aktueller wissenschaftlicher Forschungen wesentlich für den erfolgreichen Abschluss des Diplomstudiums der Humanmedizin sind:

  • Figuren zusammensetzen (FZ): Hiermit wird die kognitive Fähigkeit gemessen, visuoanalytische sowie visuokonstruktive Leistungen im Rahmen der räumlichen Vorstellungsfähigkeit zu erbringen.
  • Gedächtnis & Merkfähigkeit (GM) (Lernphase): Hiermit wird die kognitive Merkfähigkeit für Inhalte figuraler, numerischer und verbaler Art gemessen, indem diese wiedererkannt und richtig zugeordnet werden.
  • Zahlenfolgen (ZF) (Testphase): Hierbei steht die Fähigkeit, allgemeine Gesetzmäßigkeiten zu erkennen, Implikationen zu verstehen und logische Schlüsse zu ziehen als eine der Basis-Grundlagen der Studierfähigkeit im Vordergrund.
  • Implikationen erkennen (IMP): Getestet wird hierbei die Fähigkeit, aus Aussagen logische Schlussfolgerungen zu ziehen.
  • Gedächtnis & Merkfähigkeit (GM) (Prüfphase): Hierbei wird geprüft, ob die in der Lernphase vorgelegten Inhalte wiedererkannt und richtig zugeordnet werden können.
  • Wortflüssigkeit (WF): Geprüft wird in diesem Bereich, wie flexibel Wissensinhalte aus dem semantischen Gedächtnis abgerufen werden können.
  • Sozial-emotionale Kompetenzen (SEK): In diesem Testteil müssen Sie zwei Aufgabengruppen im Multiple-Choice-Format bearbeiten, mit denen die wesentlichen Aspekte sozial-emotionaler Kompetenzen geprüft werden.
  • Emotionen erkennen (EE): Hiermit wird die Fähigkeit getestet, auf der Basis von Personen- und Situationsbeschreibungen Rückschlüsse daraus zu ziehen wie sich eine bestimmte Person in der beschriebenen Situation vermutlich fühlt.
  • Soziales Entscheiden (SE): In dieser Testphase geht es um die Fähigkeit, die Bedeutung von Entscheidungen in sozialen Kontexten zu bewerten. Ein Bereich, der in der Medizin besonders relevant für Handlungen und Entscheidungen ist.

MedAT Humanmedizin – Testauswertung:

Die Auswertung des MedAT-H erfolgt in automatisierter Form über ein klar definiertes Punktesystem für die verschiedenen Testteile.

Sichern Sie sich mit unserem MedAT-Crash-Kurs einen Medizinstudienplatz in Österreich

Eine gute Vorbereitung auf den MedAT ist das A und O für den Eintritt ins Medizinstudium in Österreich. Wir empfehlen Ihnen unseren Intensiv-Vorbereitungskurs für den MedAT. Dieser deckt alle Themen des MedAT vollständig ab –inklusive Testsimulationen und kognitiver Testteile. Wir bieten Ihnen eine systematische Vorbereitung in kleinen Gruppen mit persönlicher Betreuung.

Unser MedAT Vorbereitungskurs dauert 3 Monate. An 3 bis 4 Tagen in der Woche, 4 bis 5 Stunden täglich, mit insgesamt circa 300 Lehrstunden bereiten Sie unsere hoch qualifizierten Dozenten intensiv auf den anspruchsvollen Test vor. Hinzu kommen über 500 Stunden an Selbststudium. Andernfalls können Sie schon vorhandenes Wissen in unserem 3-wöchigen Crashkurs, in 5 Stunden pro Tag an 5 Tagen die Woche, verfestigen.

Der MedAT Vorbereitungskurs der Cologne Medical Academy setzt sich aus einzelnen Schwerpunktteilen zusammen genau wie der MedAT selbst. So kann man ihn grob in drei Bereiche unterteilen: Im Fokus steht die Vorbereitung auf den BMS, die Vorbereitung auf das Textverständnis und auf die kognitiven und sozialen Aufgaben. Unterstützt wird diese Vorbereitungsphase durch intensive Testsimulationen. Den Hauptschwerpunkt im MedAT-H nimmt der BMS (Basiskenntnistest für Medizinische Studien) und der KFF Test (Kognitive Fähigkeiten und Fertigkeiten) ein. Jeder dieser Testteile macht rund 40% der Punktzahl , also zusammen 80% des Gesamt-Ergebnisses, aus. Die Testteile SEK (Sozial-emotionale Kompetenzen) und TV (Textverständnis) fallen mit 10% in der Gesamtbewertung weniger stark ins Gewicht. Um für einen Medizinstudienplatz in Österreich zugelassen zu werden, müssen Sie jedoch in allen Testteilen sehr gute Ergebnisse erzielen.

Unser MedAT-Intensivkurs bietet Ihnen die Möglichkeit, eingehend jede einzelne Aufgabengruppe zu üben. Dabei entwickeln Sie Lösungsstrategien, die Ihre Leistungsfähigkeit nachweislich verbessern. Unser Ziel ist es diese Lösungsstrategien zu festigen, damit Sie diese intuitiv unter Zeitdruck abrufen und anwenden können. Eben genauso, wie es in der realen Prüfungssituation des MedAT sein wird.

Im Rahmen des Kurses haben Sie ausreichend Zeit, um Fragen zu stellen und sich individuell beraten zu lassen. So können wir Unklarheiten ausräumen und Wissenslücken schließen. Darüber hinaus führen wir intensive Übungen bzw. Testsimulationen der einzelnen Untertests durch. Die dafür nötigen Übungsmaterialien stellen wir Ihnen natürlich ohne zusätzliche Kosten zur Verfügung. Ergänzt werden diese Tests durch die gemeinsame Besprechung der Ergebnisse mit den Dozenten. Hierdurch können Sie letzte Unsicherheiten beseitigen.

Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • Vorbereitung über 3 Monate, 3 bis 4 Tage in der Woche, 4 bis 5 Stunden täglich, insgesamt circa 300 Lehrstunden und über 500 Stunden Selbststudium
  • Vollständige Abdeckung aller Themenbereiche des MedAT inklusive kognitiver Testteile
  • Lernen in kleinen Gruppen und individuelle persönliche Betreuung
  • Hoch qualifizierte Dozenten mit langjähriger Erfahrung
  • Unterrichtssprache Deutsch: Fördert Sprachkenntnisse für Nicht-Muttersprachler, ideale Vorbereitung für das Studium in Österreich.
  • Maßgeschneiderte Lerninhalte, die genau auf die Erfordernisse und Schwerpunkte des MedAT zugeschnitten sind
  • Entwicklung von Lösungsstrategien, die Sie intuitiv und schnell auch in der Stresssituation der Prüfung abrufen können
  • Aktive Übung und Besprechung aller Aufgabenbereiche des MedAT
  • Intensive Testsimulationen helfen dabei den Prüfungsstoff  zu verfestigen und die Prüfungssituation zu üben
  • Bereitstellung aller nötigen Übungsmaterialien ohne Zusatzkosten

 

MedAT zeitlicher Ablauf

Die Medizinische Universität Wien stellt hier eine Abbildung zur Verfügung, wo Sie einen Überblick über den zeitlichen Ablauf des MedAT Aufnahmeverfahrens einholen können.

Ihre Internet-Anmeldung

Wählen Sie einfach die gewünschte Universität und klicken Sie sich durch die universitätsspezifischen Informationen zur Internet-Anmeldung für den MedAT:

Wien
Graz
Innsbruck
Linz

Wichtig: Um mehrmals den MedAT zu absolvieren, müssen Sie sich jedes Jahr erneut zum Aufnahmetest anmelden. Sie erhalten dabei jedes Mal eine neue Bearbeitungsnummer.

Ihre Kostenbeteiligung

Die Kosten betragen 110,- EUR pro Anmeldung. Diese müssen innerhalb der angegebenen Frist ausgeglichen werden. Denn nur so können die Universitäten die Kosten für das Aufnahmeverfahren MedAT abdecken. Weitere Informationen zu den Kosten finden Sie unter dem Studienort Ihrer Wahl:

Wien
Graz
Innsbruck
Linz

Ihre Testteilnahme

Der MedAT Aufnahmetest findet gleichzeitig am Freitag, den 5. Juli 2019 für die Medizinischen Universitäten Wien, Graz, Innsbruck und Medizinische Fakultät der JKU Linz  statt. Weitere Informationen zur Testteilnahme finden Sie unter Ihrem gewünschten Studienort:

Wien
Graz
Innsbruck
Linz

Ihre Zulassung

Weitere Informationen zur Zulassung zum MedAT finden Sie unter Ihrem gewünschten Studienort:

Wien
Graz (Humanmedizin / Zahnmedizin)
Innsbruck (Humanmedizin / Zahnmedizin)
Linz