Medizinstudium in Österreich

Deutschlands Nachbarland Österreich ist für angehende Medizinstudenten, die in Deutschland keinen Studienplatz bekommen konnten, als deutschsprachiger Studienort sehr attraktiv. Die Vorteile liegen auf der Hand. Es gibt keine Sprachbarrieren, welche die Kommunikation oder das Studium behindern und die Lebensbedingungen im Land der Komponisten und Kaffeehäuser sind sehr gut. Da an staatlichen Universitäten keine Studiengebühren anfallen, ist das Medizinstudium in Österreich zudem besonders kostengünstig, auch wenn die Lebenshaltungskosten insgesamt etwas höher ausfallen können als in Deutschland.

Für ein Medizinstudium in Österreich sind folgende Universitäten bei deutschen Studenten besonders beliebt:

Insbesondere Wien ist eine sehr beliebte Stadt vieler Deutscher und gilt als eine der lebenswertesten Städte weltweit, wie internationale Studien belegen. Erst im Jahr 2017 hat Wien erneut diese Auszeichnung gewonnen. Aber auch die anderen österreichischen Studienorte sind sehr empfehlenswert für ein Medizinstudium in Österreich.

Die Aufnahme zum Medizinstudium in Österreich erfolgt durch einen den Aufnahmetest. Wie bereits beschrieben gibt es keinen Numerus Clausus für das Medizinstudium in Österreich. Dieser Aufnahmetest findet an allen bereits genannten Universitäten gleichzeitig statt. Daher müssen Sie sich vorab genau für eine der drei Universitäten entscheiden, an der Sie Ihr Medizinstudium in Österreich absolvieren möchten. Um am Aufnahmetest für das Medizinstudium in Österreich teilnehmen zu können, muss man sich zunächst online anmelden. Im Rahmen der Anmeldung wählen Sie die Studienrichtung und den Studienort aus. Die Kosten für den Aufnahmetest von 110 € sind online zu bezahlen.

Es gibt viele Bewerber für die Studienplätze in Österreich. Um die besten Bewerber für das Medizinstudiums in Österreich zu selektieren, ist der Test äußerst schwierig. Daher ist eine sehr gute Vorbereitung auf den Test nötig, ansonsten haben Sie keine Chance einen der begehrten Studienplätze für ein Medizinstudium in Österreich zu erhalten. Nutzen Sie unbedingt unser Vorsemester Medizin, um den Aufnahmetest zu bestehen.

Fazit: In Österreich gibt es keine Studiengebühren und keine Sprachbarrieren und keinen NC. Das Medizinstudium in Österreich ist mit dem Medizinstudium in Deutschland sehr vergleichbar. Das Medizinstudium in Österreich ist eine interessante, aber auch allgemein begehrte Alternative zum Studium in Deutschland.

Vorbereitung für die Zulassungsprüfung MedAT an der Cologne Medical Academy

MedAT steht für „Aufnahmeverfahren Medizin“. Dieser mehrteilige Zulassungstest für das Medizinstudium in Wien, Innsbruck und Graz wird seit Juli 2013 angewandt, um die Studierfähigkeit und Eignung von Bewerbern für medizinische Studiengänge zu ermitteln. Beim MedAT handelt sich dabei um einen mehrstündigen Multiple-Choice-Test, in dem folgende 4 Bereiche geprüft werden: Basiskenntnistest für Medizinische Studiengänge, Textverständnis, kognitive Fähigkeiten und Fertigkeiten und sozial-emotionale Kompetenzen.

Erhöhen Sie Ihre Chancen mit dem Vorsemester Medizin

Das Vorsemester Medizin der Cologne Medical Academy deckt alle relevanten Inhalte deutschsprachiger Auswahlverfahren ab. Der Kurs bereitet die Teilnehmer außerdem auf die kognitiven Testteile vor, die Voraussetzung für eine erfolgreiche Teilnahme am MedAT sind.

Für alle diejenigen, die ein Medizinstudium in Österreich anstreben, ist bietet das deutschsprachige Vorsemester Medizin eine ideale Möglichkeit, sich auf das Studium vorzubereiten, Wartesemester zu überbrücken und die Chancen bei der Aufnahmeprüfung deutlich zu erhöhen.