Medizinstudium in Litauen

Es gibt zahlreiche Universitäten in Litauen, die englischsprachige Studiengänge anbieten. Alle Studienabschlüsse werden in jedem Land der Europäischen Union anerkannt, selbstverständlich auch in Deutschland.

Die wichtigsten Universitäten für ein Medizinstudium in Litauen sind:

Litauen – Vorreiter auf dem Gebiet der Digitalisierung

Litauen ist ein Staat in Mittel- bzw. Nordeuropa und gleichzeitig der südlichste der drei Baltikstaaten. Im Westen grenzt das Land mit 2.849.000 Einwohnern an die Ostsee. Zu den anderen Nachbarländern zählen Lettland, Weißrussland, Polen und die russische Oblast Kaliningrad. Seit 2004 ist Litauen Mitglied der EU. Anfang 2015 folgte zudem der Beitritt in die Eurozone.

Die letzten Jahrzehnte zeichnen sich durch ein schnelles Wirtschaftswachstum aus und der baltische Staat gilt neben Estland schon längst als Vorreiter auf dem Gebiet der Digitalisierung. Ganz gleich ob Cloud Technologien, E-Goverment Systeme oder auch E-Medizin und E-Business – in allen Bereichen ist Litauen fortschrittlich. Da überrascht es kaum, dass das Land auch in anderen Bereichen auf Erfolgskurs ist. Neben wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklungen sind dies vor allem die Wissenschaft und Biotechnologie, aber auch das litauische Bildungswesen kann von dem Positivtrend der letzten Jahrzehnte profitieren.

Mit der Etablierung eines neuen Hoschulsystems, dass den EU-Richtlinien entspricht, ist Litauen ein attraktiver Standort für ein Auslandsstudium geworden. Darauf weisen nicht zuletzt die stetig steigenden Zahlen der Studierenden hin, die ein Medizinstudium in Litauen absolvieren.

Auch der Tourismus ist in den letzten 10 Jahren stark angestiegen. Vilnius, die Hauptstadt von Litauen und zugleich größte Stadt des Baltikums, ist schon längst kein Geheimtipp mehr. In der historischen Metropole leben etwa 535.000 Menschen. Riga gilt als Stadt mit guter Lebensqualität, freundlichen Menschen und einem vielseitigem Angebot. Und man es von einer digitalen Nation erwarten kann, sind auch Infrastruktur und das WLAN-Netz sehr gut ausgebaut. Hinzu kommen günstige Lebenshaltungskosten, die unter denen von Deutschland liegen.

Zu den Zulassungsvoraussetzungen für ein Medizinstudium in Litauen zählen:

  • Allgemeine Hochschulreife
  • Eine Aufnahmeprüfung, bei der Kenntnisse in Biologie und Chemie geprüft werden.
  • An einigen Universitäten findet ein Motivationsgespräch statt.
  • Eine gute Schulnote in Englisch oder alternativ ein bestandener TOEFL-Test

Genauere Informationen zu den Aufnahmeverfahren finden Sie auf den Internetseiten der einzelnen Universitäten. Für eine optimale Vorbereitung empfehlen wir Ihnen unser Vorsemester Medizin. Es bereitet Sie optimal auf die englischsprachigen Prüfungen im EU-Ausland vor. Einem erfolgreichen Start in Litauen steht nichts mehr im Wege!