Medizinstudium in Lettland

In Lettland gibt es verschiedene Universitäten, an denen ein Medizinstudium auf Englisch ermöglicht wird. Die Wichtigste für ausländische Studenten stellt dabei die Lettische Universität in Riga dar. Als Teil des medizinischen Ausbildungsangebots können sich deutsche Studieninteressierte für das Medizinstudium in Lettland immatrikulieren und sich so ihren Traum erfüllen, Medizin zu studieren und Arzt zu werden. Der Abschluss eines Medizinstudiums in Lettland wird in der gesamten EU, und selbstverständlich auch in Deutschland, anerkannt.

Zu den wichtigsten Universitäten für ein Medizinstudium in Lettland zählen:

Lettland – Medizin studieren im „Tigerstaat“

Lettland, einer der drei Baltikstaaten, liegt im nordöstlichen Teil Europas. Im Norden grenzt das kleine Land mit knapp 2 Millionen Einwohnern an Estland, im Osten an Russland und Weißrussland und im Süden an Litauen. Seit 2004 ist Lettland Mitglied der Europäischen Union. Im Jahr 2014 folgte der Beitritt in die Eurozone.

Während seiner wechselhaften Geschichte wurde Lettland immer wieder von fremden Mächten regiert und unterdrückt: vom Deutschen Orden, von Schweden, Polen, Dänemark, Litauen und nicht zuletzt von Russland, dessen Besetzung fast 50 Jahre dauerte. Die insgesamt 700 Jahre andauernde Fremdherrschaft hat die Nation und ihre Bevölkerung nachhaltig geprägt. Im Jahr 1991 folgte Lettland dem Beispiel seines Nachbarlandes Litauen und erklärte erfolgreich seine Unabhängigkeit. Seitdem hat sich viel getan: Lettland ist eine stabile, demokratische und parlamentarische Republik, die sich in rasantem Tempo weiterenwickelt hat.

Nach einem rasanten Wirtschaftsboom, der Anfang des Jahrtausends an Fahrt gewann, kam es im Jahr 2009 in Folge der Weltwirtschaftskrise zu einem dramatischen Wendepunkt und zu einer hohen Verschuldung. Doch auch diese Herausforderung konnte der Staat mit einem harten Sparkurs und einer Reihe von Reformen meistern. Heute ist Lettland stärker denn je und glänzt im internationalen Vergleich: die Wirtschaft boomt wieder.

Im Jahr 2014 wurde Lettlands Hauptstadt Riga als „Kulturhauptstadt Europas” gefeiert. Verdient hat sich die dynamische Metropole mit rund 64.0000 Einwohnern den Titel allemal: Günstige Lebenshaltungskosten, ein breites kulturelles Angebot sowie renommierte Hochschulen mit hochwertigen, internationalen Studiengängen machen den Standort besonders attraktiv für ein Medizinstudium in Lettland. Die vielen ausländischen Studenten tragen mit zum internationalen Flair der weltoffenen Stadt bei. Auch an Aktivitäten und einem aufregenden Nachtleben mangelt es in Riga nicht.

Zu den Zulassungsvoraussetzungen für ein Medizinstudium in Lettland zählen :

  • Allgemeine Hochschulreife
  • In der Regel gibt keine Aufnahmeprüfung.
  • Für die Zulassung zum Medizinstudium in Lettland sind außerdem ein Englischsprachtest (bzw. ein Nachweis von sehr guten Englischkenntnissen) und ausgezeichnete Leistungen in den naturwissenschaftlichen Fächern Biologie, Chemie und Physik erforderlich.

Wir empfehlen Ihnen unser Vorsemester Medizin zu belegen. Im Rahmen dieses Angebots können Sie sich erfolgreich auf die Prüfungen und ein Medizinstudium in Lettland an der Lettischen Universität vorbereiten.